Stuttgart, 20.05.2019: In etlichen europäischen Städten nahmen am vergangenen Sonntag nach Presseberichten etliche Bürger an Demonstrationen für ein geeintes Europa teil. Nach Polizeiangaben versammelten sich in Stuttgart etwa 10.000 Demonstranten. Ein breites Spektrum von linken Kräften hatte zu europaweiten Großkundgebungen aufgerufen. Unter dem Motto „Wir packen an – Europa ist die Antwort“ riefen unter anderem auch die Jusos Berlin zu den Kundgebungen auf.

In einem Teilnahmeaufruf bei Facebook machten die Jungsozialisten in Berlin deutlich, wie sie gedenken die Antwort im Sinne ihres Europas argumentativ zu untermauern. Mit dem Slogan „Nationalismus eiskalt abservieren“ posierte eine anonymisierte junge Frau mit Baseballschläger in der Hand. Sie trägt einen blauen Kapuzenpullover, auf dem die Europasterne zu sehen sind.

„So zeigen die bewaffneten Truppen der Meinungsdiktatur Gesicht gegen rechts. Willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir den Schädel ein“, findet der Böblinger AfD Abgeordnete Pfeiffer sehr deutliche Worte für den martialischen Aufruf von den Erben einer Andrea Nahles. „Für mich ist das ein eindeutiger Aufruf zur Gewalt gegen Andersdenkende, der mir deutlich zeigt, dass die Jugendorganisation der Sozialdemokraten schon lange nicht mehr das Grundgesetz achtet. Dieser abscheuliche Aufruf komplettiert die Phalanx, in der Kevin Kühnerts Enteignungsphantasien und Mordgelüste gegen ungeborenes Leben einen festen Platz haben. Wo eigentlich eine scharfe Zurechtweisung notwendig wird, ist das Schweigen der Mutterpartei besonders laut. Die Jusos sind schon lange ein Fall für den Verfassungsschutz“.